Politische Partizipation von Menschen mit Behinderungen: Der Ständerat verabschiedet ein Postulat

Auf der Grundlage einer im September 2015 von AGILE.CH und Procap eingereichten Petition hat der Ständerat den Bundesrat gestern beauftragt, die Hindernisse zu beseitigen, die Menschen mit Behinderungen die politische Partizipation erschweren.

Der Ständerat hat entschieden, dass die politische Partizipation von Menschen mit Behinderungen ein Thema der regelmässigen Berichterstattung über die Umsetzung der UNO-Behindertenkonvention (UNO-BRK) sein soll. Ziel des Postulats ist, bauliche, technische, sprachliche und kommunikative Barrieren aus dem Weg zu räumen, damit Menschen mit Behinderungen auch am politischen Leben teilhaben können.

Zum Postulat «Politische Partizipation von Menschen mit Behinderung»